Waaghaus / Bozen

Das Waaghaus am Kornplatz ist eines der ältesten Häuser der Landeshauptstadt Bozen. Das malerische Gebäude wurde 1634 errichtet und war bis 1780 Sitz der öffentlichen Waage. Zu Füßen des Waaghauses liegt der beschauliche Kornplatz mit seinen schönen Geschäften und Lokalen. Früher befand sich dort der Korn- und Getreidemarkt der Stadt. Der Platz gehört zu den ältesten Winkeln Bozens, einst stand hier die Burg der Fürstbischöfe von Trient, die vermutlich von Meinhard II von Tirol im Jahr 1277 im Zuge eines Überfalls zerstört wurde.

Das Waaghaus in der Bozner Altstadt wurde von unserem speziell ausgebildeten Arbeitsteam restauriert und saniert. Das Ziel der Sanierung war, das malerische Gebäude durch das Entfernen der Kioske, wieder freizustellen und somit an seiner dominanten und platzbildenden Position wieder voll zur Geltung kommen zu lassen.